Vita

Mario Smukalla

Diplom-Psychologe,

Jahrgang 1967,

verheiratet, 2 Söhne

Credo

Vielleicht gibt es

viel mehr,

als wir glauben

zu wissen!

Beruflicher Werdegang:

Aktuell

  • Diplom-Psychologe in der stationären onkologischen Rehabilitation
    (u.a. Entspannungstherapie, Mediation, Qi Gong, Heilungsunterstützung )
  • Diplom-Psychologe im Therapeutischen Familienzentrum Panta Rhei Plauen
    (u.a. Konzentrations- und Leistungsdiagnostik)
  • Kurse und Gruppenangebote zu Gesundheit und Heilung (nebenberuflich)
    (Qi Gong, Meditation, Körperpsychotherapie, Entspannung)

05/2011 - 12/2016

  • Diplom-Psychologe in der stationären und ambulanten Rehabilitation
    (u.a. Schmerzbewältigung, Stressbewältigung, Entspannungstherapie, Achtsamkeitstraining)

davor (chronologisch)

  • Kaufmann im Einzelhandel (15 Jahre) & Maschinen- & Anlagenmonteur (3 Jahre)

akademische Qualifikation:

10/2005 - 05/2011

  • Studium der Psychologie (Diplom) an der TU Chemnitz (Vertiefung Klinische Psychologie)
  • Diplomarbeitsthema:
    "Der Einfluss intensiver musikalischer Erfahrungen auf die Lebensgestaltung"
  • Publikationen:

Schäfer, T., Smukalla, M., & Oelker, S.-A. (2013). How music changes our lives. A qualitative study of the long-term effects of intense musical experiences. Psychology of Music, first published on July 10, 2013 asDOI:10.1177/0305735613482024

Schäfer, T., Fachner, J., andSmukalla, M. (2013). Changes in the representation of space and time while listening to music. Frontiers in Psychology, 4, 508.DOI:10.3389/fpsyg.2013.00508

Weiterbildung und Zusatzqualifikationen:

  • Achtsamkeit- und Akzeptanzbasierte Psychotherapie (Zertifikat); aktuell vertiefend MBSR (in Ausbildung)
  • Qi Gong Lehrer (Zertifikat); Weiterbildung "Qigong bei Rückenschmerzen" und "Qi Gong in der Psychotherapie"
  • Entspannungstrainer u.a. "Progressive Muskelrelaxation", "Autogenes Training", "Entspannungstrainer für Kinder" (Zertifikat)
  • Stressmanagement-Trainer (Zertifikat)
  • Weiterbildung "Spezielle Schmerzpsychotherapie" in den Modulen "Verhaltenstherapeutische Methoden" & "Akzeptanz und Committmenttherapie bei chronischen Schmerzen" (ISM München)
  • Teilnahme an diversen Workshops der Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose (M.E.G.), u.a. Nutzung von verkörperter Erfahrung (Embodiment)